Eröffnung Sonderausstellung Deutscher Orden im Südwesten

Siegel an der Urkunde vom 16. Dezember 1219, StAL, B 249 U
Siegel an der Urkunde vom 16. Dezember 1219, StAL, B 249 U

Eröffnung der Sonderausstellung 
Der Deutsche Orden im Südwesten  

Wir laden Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Eröffnung ein.

Grußworte
S. E. Frank Bayard
Hochmeister des Deutschen Ordens

Gisela Splett
Staatssekretärin im Finanzministerium Baden-Württemberg

Udo Glatthaar
Oberbürgermeister Bad Mergentheim

Vortrag
"Die Gründung von Deutschordenskommenden in Südwestdeutschland
im Spannungsfeld von religiöser Motivation, Adels- und Reichspolitik"
Prof. Dr. Maria Magdalena Rückert
Landesarchiv Baden-Württemberg
Abt. Staatsarchiv Ludwigsburg

Um 1225 waren im deutschen Südwesten bereits zehn Kommenden des Deutschen Ordens gegründet worden, denen bis 1300 elf weitere folgen sollten. An ausgewählten Beispielen wie etwa Mergentheim, Heilbronn oder Ulm fragt der Vortrag nach den Stifterkreisen und ihrer Motivation, eine Niederlassung des Deutschen Ordens zu begründen. Zur Begeisterung, der Welt zu entsagen und im Orden, dem sie ihren Besitz übertrugen, Christus nachzufolgen, kamen oft familienpolitische Erwägungen der Angehörigen des Hoch- und Niederadels. Die Stifter der Kommenden, die teilweise im Orden Karriere machten, waren oft miteinander verwandt und gehörten zu bestimmten Netzwerken. Sie zeichneten sich durch eine besondere Nähe zu den Staufern aus, von denen sie gefördert wurden, in deren Reichpolitik sie aber auch einbezogen waren.

Zur Ausstellung
Maike Trentin-Meyer M. A.
Museumsdirektorin

Musikalische Gestaltung
Claudia Weissbarth, Flöte
Julia Weissbarth, Harfe

Im Anschluss festlicher Empfang des Deutschherrenbundes

Info:
Wir weisen darauf hin, dass die Plätze begrenzt sind,
und die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt werden.
Anmeldung bitte an gudrun.mueller@deutschordensmuseum.de.