Ausverkauft: Literatur im Schloss mit Matthias Brandt

Matthias Brandt (Foto: (c) Arne Lesmann)
Matthias Brandt (Foto: (c) Arne Lesmann)

Literatur im Schloss
Matthias Brandt liest aus seinem Roman "Blackbird"
Moderation: Wiebke Porombka

Als der 15-jährige Morten Schumacher, genannt Motte, einen Anruf bekommt, ist in seinem Leben nichts mehr, wie es einmal war. Sein bester Freund Bogi ist plötzlich sehr krank. Aber das ist nur eine der herzzerreißenden Explosionen dieses Jahres, die in Matthias Brandts Roman "Blackbird" Mottes Leben komplett auf den Kopf stellen. Die Figuren dieses Ausnahmeromans wird man nicht mehr vergessen, die Schornsteinfegerin Steffi, Elvis, den lebensklugen Bademeister mit den langen Koteletten, Neandertal-Klaus, und selbst den lustbetonten Sozialkundelehrer Meinhardt. Denn sie und all die anderen zeigen uns durch die Erzählkunst des Schriftstellers Matthias Brandt die Komik und die Tragik des Lebens, ihres Lebens in einer kleinen Stadt in den 70ern, aber auch unseres.

Matthias Brandt, geboren 1961 in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Für seine Leistungen ist er vielfach ausgezeichnet worden. Als Autor debütierte Matthias Brandt 2016 mit seinem hochgelobten Erzählband "Raumpatrouille".

In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux
Kurator: Ulrich Rüdenauer

Info:
Karten sind ab Januar an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich
Vorverkauf: 12,- Euro
Abendkasse: 15,- Euro
Schüler*innen 5,- Euro