Veranstaltungen im
Deutschordensmuseum

Veranstaltungs­kalender

Suche verfeinern

Zeitraum

Führung Zwei Wendeltreppen im Schloss

2 Termine ab 12.04.2020 - 27.09.2020 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Führung Gotik versus Renaissance. Zwei Wendeltreppen im Schloss und ihre Bedeutung Alice Ehrmann-Pösch, Kunsthistorikerin Die berühmte Wendeltreppe des Baumeisters Blasius Berwart im Schloss mit der offenen Spindel und der reichverzierten Unterseite entstand im Jahr 1574, ein Meisterwerk der Renaissance. Bei ihrem Pendant, der zwölf Jahre später entstandenen südwestlichen Wendeltreppe, ist ein bewusster Rückgriff auf gotische Formen zu beobachten. Alice Ehrmann-Pösch schlüsselt in ihrer Führung die politische Bedeutung beider Treppen auf und stellt die künstlerischen und architektonischen Umbrüche der Zeit dar. Info:Treffpunkt ist die MuseumskasseDauer: ca. 1,5 StundenDie Führung ist kostenpflichtig

Mehr erfahren

Workshop zur Jungsteinzeit im Taubertal

1 Termine ab 15.04.2020 10:30 Uhr - 12:00 Uhr

Workshop Gräber als Spiegel des Lebens: Jungsteinzeit im Taubertal Dr. Nicole Scheuerbrandt Schon vor 4500 Jahren war das Taubertal besiedelt. Von Jägern und Sammlern hatten sich die Menschen zu Bauern entwickelt. Ihre Geschichte wird durch Gräber und Grabbeigaben lebendig: Keramik, Werkzeug, Waffen und Knochenfunde veranschaulichen den Alltag der Schnurkeramiker – und auch ihre Spezialisierung, die Kopfchirurgie. Führung + kreatives Modul Info Altersstufe: 7 bis 12 Jahre, max. 15 KinderDauer: 90 MinutenDas Angebot ist kostenpflichtigDieser Workshop ist auch nach Vereinbarung zu buchenAnmeldung unter Tel. 07931/52212

Mehr erfahren

Schloss und Stadt: Hofgärtner Joseph Hüller

1 Termine ab 19.04.2020 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Deutschordensmuseum

Sonderführung Schloss und Stadt: Augenschmaus und Gaumenfreude. Hofgärtner Franz Joseph Hüller erklärt den Schlosspark Kostümführung mit Tillmann Zeller 1791 begann Franz Joseph Hüller (1762- nach 1816) als Gärtnergeselle für den Deutschen Orden zu arbeiten. Schon 1795 war er erster Hofgärtner und blieb es auch im Königreich Württemberg - bis 1811. Botanische Schönheiten aus aller Herren Länder und gärtnerische Vielfalt im Schlosspark waren ihm anvertraut, Köstlichkeiten für Keller und Küche ebenso. Ein verantwortungsvolles Amt mit weitreichenden Aufgaben! Von Ostern bis Anfang Oktober können Mergentheimer und Gäste in jedem Jahr unter dem Titel „Schloss und Stadt“ an Themenführungen teilnehmen, die einen Museumsbesuch mit einem Gang durch die Stadt verbinden. Diese beliebten kombinierten Führungen des Deutschordensmuseums durch Museum und Stadt stehen ganz im Zeichen der Stadtgeschichte. Info:Treffpunkt ist die Museumskasse.Dauer: ca. 1,5-2 Stunden

Mehr erfahren

Literatur im Schloss: Anne Weber

29.04.2020 19:30 Uhr - 21:00 Uhr

Literatur im Schloss Anne Weber liest aus "Das Annettenlied" Moderation: Beatrice Faßbender  Was für ein Leben! Geboren 1923 in der Bretagne, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, schon als Jugendliche Kommunistin und Mitglied der Résistance, Retterin jüdischer Kinder, wofür sie von Yad Vashem den Ehrentitel "Gerechte unter den Völkern" erhielt, 1959 wegen Beteiligung am Algerienkrieg zu 10 Jahren Haft verurteilt, später Professorin für Neurologie. Anne Weber erzählt dieses Leben in einem brillanten Heldinnenepos, das sich Anne Beaumanoir – die sich heute noch aufmacht, um in Schulen als Zeitzeugin aufzutreten – in einer Mischung aus Erzählung und Kommentar nähert. Mit großer Sprachkraft geschilderte Szenen aus dem Leben der Anne wechseln ab mit Reflexion über Macht und Widerstand. "Das Annettenlied" ist ein Buch über eine wahre Heldin und erzählt doch von uns. Anne Weber, geboren 1964 in Offenbach, lebt als Autorin und Übersetzerin in Paris. Zuletzt erschienen die Romane "Kirio", "Ahnen", "Tal der Herrlichkeiten", "August" und "Luft und Liebe". Ihr Werk wurde u.a. mit dem Heimito-von-Doderer-Preis, dem Kranichsteiner Literaturpreis und dem Johann-Heinrich-Voß-Preis ausgezeichnet. Ihre Bücher schreibt Anne Weber auf Deutsch und Französisch. In Kooperation mit der Buchhandlung Moritz und Lux Kurator: Ulrich Rüdenauer Info:Karten sind ab Januar an der Museumskasse und bei der Buchhandlung Moritz und Lux erhältlich Vorverkauf: 9,- Euro Abendkasse: 11,- Euro Schüler*innen 5,- Euro

Mehr erfahren

Jüdische Kulturtage

02.05.2020 bis 10.05.2020

Details folgen                                                                                                                                                                                           

Mehr erfahren