Führungen im
Deutschordensmuseum

Veranstaltungs­kalender

Suche verfeinern

Zeitraum

Höhepunkte im Museum

29 Termine ab 02.04.2020 - 29.10.2020 15:30 Uhr - 16:30 Uhr Deutschordensmuseum

Lassen Sie sich bei einem unterhaltsamen Gang durch das Schloss über die Höhepunkte von Ausstellung und Architektur unterrichten. Sehen und entdecken Sie Berwarttreppe, Kapitelsaal, Fürstenwohnung und Palasarkaden und hören vom Deutschen Orden und der Geschichte Mergentheims! Info:April bis OktoberKurgäste erhalten PreisnachlassTreffpunkt ist die Museumskasse Sollte der Donnerstag ein Feiertag sein,findet statt dieser Führung um 15 Uhr die Führung "Der Deutsche Orden von 1190 bis heute" statt.  

Mehr erfahren

Führung Zwei Wendeltreppen im Schloss

2 Termine ab 12.04.2020 - 27.09.2020 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Führung Gotik versus Renaissance. Zwei Wendeltreppen im Schloss und ihre Bedeutung Alice Ehrmann-Pösch, Kunsthistorikerin Die berühmte Wendeltreppe des Baumeisters Blasius Berwart im Schloss mit der offenen Spindel und der reichverzierten Unterseite entstand im Jahr 1574, ein Meisterwerk der Renaissance. Bei ihrem Pendant, der zwölf Jahre später entstandenen südwestlichen Wendeltreppe, ist ein bewusster Rückgriff auf gotische Formen zu beobachten. Alice Ehrmann-Pösch schlüsselt in ihrer Führung die politische Bedeutung beider Treppen auf und stellt die künstlerischen und architektonischen Umbrüche der Zeit dar. Info:Treffpunkt ist die MuseumskasseDauer: ca. 1,5 StundenDie Führung ist kostenpflichtig

Mehr erfahren

Schloss und Stadt: Hofgärtner Joseph Hüller

1 Termine ab 19.04.2020 14:30 Uhr - 16:00 Uhr Deutschordensmuseum

Sonderführung Schloss und Stadt: Augenschmaus und Gaumenfreude. Hofgärtner Franz Joseph Hüller erklärt den Schlosspark Kostümführung mit Tillmann Zeller 1791 begann Franz Joseph Hüller (1762- nach 1816) als Gärtnergeselle für den Deutschen Orden zu arbeiten. Schon 1795 war er erster Hofgärtner und blieb es auch im Königreich Württemberg - bis 1811. Botanische Schönheiten aus aller Herren Länder und gärtnerische Vielfalt im Schlosspark waren ihm anvertraut, Köstlichkeiten für Keller und Küche ebenso. Ein verantwortungsvolles Amt mit weitreichenden Aufgaben! Von Ostern bis Anfang Oktober können Mergentheimer und Gäste in jedem Jahr unter dem Titel „Schloss und Stadt“ an Themenführungen teilnehmen, die einen Museumsbesuch mit einem Gang durch die Stadt verbinden. Diese beliebten kombinierten Führungen des Deutschordensmuseums durch Museum und Stadt stehen ganz im Zeichen der Stadtgeschichte. Info:Treffpunkt ist die Museumskasse.Dauer: ca. 1,5-2 Stunden

Mehr erfahren

Führung: Die Schlosskirche und ihre Erbauer

4 Termine ab 02.05.2020 - 01.11.2020 14:30 Uhr - 16:00 Uhr

Führung Den Lebenden und Toten – die Schlosskirche und ihre Erbauer Lore Groth-Faninger Der Neubau des barocken Juwels (1730 – 1736) wurde von dem Ordensbaudirektor Franz Joseph Roth durchgeführt, der außerdem den reichen Stuck erstellte. Bauherren waren die Hoch- und Deutschmeister Franz Ludwig von Pfalz-Neuburg und Clemens August von Bayern. Der Münchner Hofmaler Johann Nikolaus Stuber freskierte die prachtvollen Decken, beratend wirkten der Münchner Hofbaumeister François de Cuvilliés und der Würzburger Hofbaumeister Balthasar Neumann. Lernen Sie diese illustre Runde kennen! Inklusive Besuch der Krypta Info Die Führung ist kostenpflichtig Treffpunkt zur Führung ist die MuseumskasseDiese Führung ist auch nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren

Linolschnitt nach Ideen Hermann Fechenbachs

09.05.2020 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Workshop "Linolschnitt nach Ideen Hermann Fechenbachs" Heike Uibel M. A. Der Künstler Hermann Fechenbach (Mergentheim 1897-1986 Denham) hat neben seinen Ölbildern ein umfangreiches grafisches Werk hinterlassen. Vor allem Holz- und Linolschnitte zur Illustration des 1. Buch Moses oder der Zyklus „My Impressions as Refugee“ sind bekannt. Die Kunsthistorikerin und Kirchenmalerin Heike Uibel M. A. befasst sich einführend mit dem Nachlass des Künstlers im Deutschordensmuseum; einige seiner Arbeiten werden hier dauerhaft präsentiert. Im kreativen Teil entstehen eigene Linolschnitte nach Hermann Fechenbachs künstlerischem Vorbild. Der Workshop wird im Rahmen der "Jüdische Kulturtage Taubertal" durchgeführt, die vom 2. bis 10. Mai 2020 stattfinden. Info: Für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene Max. 10 Personen Kosten: Treffpunkt Museumskasse Anmeldung unter Tel. 07931/52212 Auch für Klassen ab Stufe 8 nach Vereinbarung zu buchen

Mehr erfahren