Adelsheim-Sammmlung

1864 vermachte Freiherr Carl Joseph von Adelsheim (1790-1864) der Stadt Mergentheim seine reichhaltige Sammlung von „Altertümern“.

Carl Joseph von Adelsheim, um 1850 (Foto: Deutschordensmuseum)
Carl Joseph von Adelsheim, um 1850 (Foto: Deutschordensmuseum)

Diese Sammlung von über 500 Objekten - Glaspokale, Fayencen, Porzellan, Skulpturen, Truhen und vieles mehr - bildet den Grundstock des heutigen Museums, das mit über 150 Jahren das älteste Museum Nordwürttembergs ist.

Für 63 Jahre wurde die Sammlung in einem Raum im Rathaus präsentiert und durch Schenkungen sowie Ankäufe zur „Städtischen Altertumssammlung“ ergänzt. Ab 1927 wurde diese erweiterte Sammlung in fünf Räumen, im Flur und im Kapitelsaal im zweiten Obergeschoss des Schlosses ausgestellt. Heute bildet sie eine eigene Abteilung im Deutschordensmuseum.